Technisches UPDATE | Tonisity Px™ für Sauen und Absatzferkel: Geringerer Einsatz von Antibotika und trotzdem besseres Wachstum

Februar 3, 2018, 8:25 am

Übersicht

Es wurden zwei Studien durchgeführt um die Auswirkungen des Einsatzes von Tonisity Px sowohl auf Absetzferkel als auch auf Sauen und deren Würfe auf den Einsatz von Antibiotika und Medikamenten und deren Leistung wӓhrend signifikant einschneidenden Produktionsstadien.

>Der Einsatz von Tonisity Px 6 Tage nach Absetzen resultierte in einer Reduzierung des Medikamenteneinsatzes von 34% in der Absetzphase und einer hӧheren Wachstumrate von 6% in der Zeit vom Absetzen bis zu 6 Wochen spӓter

>Der Einsatz von Tonisity Px bei Sauen, gefüttert 7 Tage vor dem Abferkeln und 7 Tage vor dem Absetzen führte zu einem substanziell geringeren Einsatz von Antibiotika um 63% bei den Ferkeln der Würfe dieser Sauen und weiterhin zu verbesserten Wachstumsleistungen (durchschnittliche Tageszunahmen +16%, Absetzgewicht +0.4kg pro Ferkel)

>Tonisity Px stellt eine gut alternative zum Einsatz von Antibiotika dar. Tonisity Px kann Tieren wӓhrend den kritischen Phasen in der Schweineproduktion enorm hilfreich sein. Tonisity Px reduziert den Einsatz von Antibiotika und Medikamenten, die damit verbundenen Kosten und den Arbeitseinsatz der damit verbunden ist.

Ferkel-Erzeuger sind heutzutage mit einer Fülle von Herausforderung im Bezug auf die Gesundheit ihrer Tiere und deren Produktivitӓt konfrontiert. Daher versuchen sie stӓndig die Produktivitӓt ihrer Schweine auch in unsicheren Zeiten aufrecht zu erhalten. Lang praktizierte Managementpraktiken wie der Einsatz von Antibiotika oral oder injeziert werden heutzutage mehr und mehr in Frage gestellt und der Konsument zeigt sich sehr skeptisch gegenüber diesen Praktiken. Zusӓtzlich gibt es immer mehr neue gesetzliche Vorlagen, Auflagen und Bestimmungen, welche sich die Industrie selbst auferlegt hat, um den Einsatz von Antibiotika in der Schweineproduktion zu verringern. Wie zum Beispiel etwa das konsequente Monitoring eines qualifizierten Tierarztes im Falle der Anwendung von Antibiotika sowie der verantwortungsbewusste Einsatz.

Aufgrund dieser doch relativ neuen Ӓnderungen in den oben genannten Managementpraktiken, suchen sowohl Scheineproduzenten als auch Tierӓrzte immer noch nach Alternativen zu Antibiotika. Diese Alternativen sollten in der Haltung von sӓugenden Sauen, sӓugenden und Absatzferkel aber auch bei den Schweinen im spӓteren Wachstumsstadium helfen weiterhin gesund zu bleiben, deren Produktivitӓt zu verbessern und die Schweineproduktion weiterhin profitabel zu halten.

Tonisity Px™

Tonisity Px ist eine schmackhafte, isotonische Flüssigkeit basierend auf Aminosӓuren und Elektrolyten, die von den Tieren gerne aufgenommen wird. Ausserdem stellt Tonisity Px Nӓhrstoffe für die Zellen des Verdauungstrakts zur verfügung. Tonisity Px ist der erste isotonische Proteindrink für Schweine. Exklusiv für die Schweinehaltung entwickelt ist Tonisity Px ein kosteneffizentes, bahnbrechendes Konzept für die Schweineproduktion.

Tonisity Px ist nicht nur eine weitere Elektrolytlӧsung basierend auf Salz und Zucker oder ein weiteres Hefe-, Probiotik- oder Enzymfuttermittel. Tonisity Px wurde im speziellen dafür entwickelt um genau die richtige Kombination von wichtigen Aminosӓuren und Mikronӓhrstoffen, die die Entwicklung eines gut funktionierenden Verdauungstraktes (im speziellen des Duodenums) unterstützen und in einem Produkt zu vereinen. Zusӓtzlich hält Tonisity Px die Tiere im guten hydrierten Zustand. Tonisity Px unterstütz des weiteren die Enterozyten und Versuche haben gezeigt, das der Einsatz von Tonisity Px in längeren Zotten resultiert (längere Zotten = verbesserte Aufnahme von Nӓhrstoffen). Ein gesünderer und besser funktionierender Magen-Darmtrakt verbessert wiederum den Gesundheitsstatus der Tiere und wirkt sich positiv auf die Produktivitӓt aus.

Tonisity Px ist ein hygroskopisches Pulver zum einmischen in Wasser zur Herstellung einer 3% Lӧsung. Kleine Mengen kӧnnnen (in kleinen Trӧgen verabreichen oder ins Futter mischen) sowohl neugeborenen als auch Absetzferkeln, tragendend Sauen aber auch Schweinen jeden Alters in Stresssituationen verabreicht werden. Auch wӓhrend Produktionsphasen mit erhӧhtem Gesundheitsdruck oder Phasen in denen Rückschlӓge in der Leistung erwartet werden, zeichnet sich eine Verabreichung von Tonisity Px aus.

Kürzlich wurden zwei Studien durchgeführt um den Effekt des Einsatzes von Tonisity Px auf Absatzferkel oder Sauen und deren Würfe auf den Einsatz von Antibiotika und die Wachstumleistung in speziellen Produktionsstadien die oft einen Rückgang der Leistung mit sich bringen, wie etwa Sӓugezeit oder die Absetzperiode, zu untersuchen.

Untersuchung mit Absetzferkeln

Versuchsaufbau

Ein wissenschaftlicher Versuch untersuchte die Auswirkungen des Einsatzes von Tonisity Px bei Absatzferkeln auf die Morbiditӓt, Antibiotikverbrauch und deren Leistung wӓhrend der ersten 6 Wochen nach dem Absetzen.

Die Untersuchung umfasste 178 tragende Sauen und Jungsauen auf einem 5000er Sauenbetrieb in den USA mit gutem Gesundheitsstatus. Die Tiere wurden unter berücksichtigung von Alter und Wurfzahl unterschiedlichen Versuchsgruppen zugeteilt. Die zwei Versuchsgruppen waren eine Tonisity Gruppe und eine Kontollgruppe (Tonisity Gruppe n=88 und Kontrollgruppe n=90). Direkt nach dem Abferkeln wurden die Ferkel einzeln gewogen, das Absetzen fand am 20. Lebenstag statt. Die Würfe der Tonisity Gruppe wurden dem folgenden Versuchsablauf unterzogen:

  1. Vom 2. bis zum 8. Lebenstag und 3er und 2er Tag vor dem Absetzen wurde den Tonisity Würfen 500 ml in einer 3% Tonisity Px Lösung flüßig über den Zeitraum zur Verfügung gestellt
  2. Ein Tag vor dem Absetzen bekamen die Ferkel der Tonisity Gruppe pro Wurf 1 kg Futterbrei angereichert mit Tonisity Px
  3. Beim Absetzen und zwei Tage danach wurde den Ferkeln etwa 125 g Futterbrei angereichert mit Tonisity Px angeboten

Den Würfen der Kontrollgruppe wurden keine Futtermittelzusatzstoffe verabreicht. Alle Tonisty Px Anwendungen vor dem Absetzen wurde in einem Metalltrog verabreicht. Der Futterbrei wurde mit einer 3% Tonisity Px Lӧsung am Absetztag mit Futter frisch aus dem Sack vermischt, sodass eine haferbeimӓssige Konsistenz entstanden ist. Eine 3% Tonisity Px Lӧsung wurde am Tag des Absetzens dem Futter beigemischt um die gleiche haferbreiartige Konsistenz im Futter zu erreichen. Am Tag zwei wurde die Dosierung von Tonisity Px bei gleicher Menge Flüssigkeit reduziert um eine 1.5% Lӧsung zu erreichen und am dritten Tag nach dem Absetzten wurde eine 0.75% Tonisity Px Lӧsung dem Futter beigemischt. Die Aufnahme des Futterbreis, inklusive überschüssigem Futter wurden erfasst.

Nachdem die Ferkel abgesetzt wurden, wurden 1885 Absetzferkel (n=949 in der Kontrollgruppe; n=936 Tonisity Px Gruppe) abhӓngig von der Versuchsgruppe der sie zugeteilt waren in 38 Buchten aufgeteilt (abhӓngig von Gewicht, Geschlecht und Aufstallung; etwa 50 Ferkel pro Bucht). Ferkel im kritischen Gesundheitsstatus, wie etwa lahme Ferkel wurden zu diesem Zeitpunkt von der Studie ausgeschlossen. Alle Buchent bekamen wie üblich Futter und Wasser ad libitum und der Futterverbrauch wurde erfasst. Die individuellen Gewichte wurden am Tag des absetzens, sowie 6 Wochen nach dem Absetzen erfasst.

Die Ferkel wurden tӓglich begutachtet um deren Gesunheitszustand zu überwachen und ggf. Verluste zu erfassen. Die Kostkonsistenz wurde zweimal pro Woche überprüft und erfasst. Alle Antibiotika- oder Medikamenteneinsӓtze fanden unter Aufsicht des Tierarztes statt (nicht unter Kontrolle des Versuchsprotokolls). Die erfassten Daten bezüglich Medikamenten-/Antibiotikaeinsatz, Gewicht und durchschnittliche Tageszunahmen wurden nach üblichen statistischen Methoden ausgewertet, wobei jedes einzelne Tier als statistische Einheit in die Analyse einbezogen wurde. Der Signifikanzlevel wurde bei P≤0.05 angesetzt.

Ergebnisse

Ferkel welche Tonisity Px kurz vor und nach dem Absetzen verabreicht bekamen, bedurften einem offensichtlich geringeren Einsatz von Medikamenten insbesondere Antibiotika wӓhrend der ersten 6 Wochen nach dem Absetzen. Die Ergebnisse sind in Darstellung 1 zusammengefasst und zeigen, dass der Medikamenteneinsatz in der Tonisity Px Gruppe im Vergleich zur Kontrollgurppe um 34% reduziert wurde (P<0.0001). Der Medikamenteneinsatz bei erkrankten Ferkeln wurde um 31% reduziert (P<0.0001). Im Fall von zurückgebliebenen Ferkeln die normalerweise standardmӓssig medikamentӧs behandelt werden, wurde der Medikamenteneinsatz um 31% reduziert (P<0.0001). Sogar der Einsatz von Medikamenten bei dem Auftreten von Atemwegserkrankungen zeigte einen signifikanten tendenzielen rückgegang (P=0.075).

Ferkel der Tonisity Px Gruppe waren 6 Wochen nach dem Absetzen signifikant (P<0.001) schwerer verglichen mit der Kontrollgruppe (Tabelle 1) und hatten durchschnittlich ein 0.85 kg (5.9%) hӧheres Nettogewicht. Die durchschnittlichen Tageszunahmen wӓhrend der ersten 6 Wochen nach dem Absetzen waren 3.9% (P<0.001) hӧher in der Versuchsgruppe.

Sauenversuch

Versuchsaufbau

Ein zweiter Versuch wurde durchgeführt um die Auswirkung des Einsatzes von Tonisity Px in der Fütterung von Sauen vor dem abferkeln und kurch vor dem absetzen auf die Wachstumsleistung und den Einsatz von Antibiotika der Ferkel zu untersuchen.

Der Versuch wurde auf einem Betrieb durcheführt, der die vorangegangenen Monate mit einem PRRS Ausbruch zu kӓmpfen hatte. Zusӓtzlich kӓmpft der Betrieb mit Rotavirus. Insgesamt waren 103 Sauen (Landrasse x Lare White x Tai Zumu) in den Versuch eingebunden und auf 4 Versuchsgruppen aufgeteilt:

  1. Kontrollgruppe (ohne jegliche Zusatzstoffe)
  2. Tonisity Px 120 Gruppe: Den Sauen wurden 120 ml einer 3% Tonisity Px Lӧsung für 7 Tage vor und 7 Tage nach absetzen verabreicht
  3. Tonisity Px 500 Gruppe: Den Sauen wurden 500 ml einer 3% Tonisity Px Lӧsung für 7 Tage vor und nach dem Absetzen verabreicht

Die Sauen wurden 3 mal tӓglich mit dem betriebsüblichen Futter gefüttert und die Tonisity Px Lӧsung wurde als Topdressing bei der zweiten tӓglichen Fütterung dazugegeben.

Bei der Abferkelung wurden 1208 Ferkel geboren, die innerhalb von 24 Stunden nach der Geburt einzeln gewogen wurden (n=415 in der Kontrollgruppe; n=406 in der Tonisity Px 120 Gruppe; n=387 in der Tonisity Px 500 Gruppe). Alle Ferkel unabhӓngig von der Versuchsgruppe der Sauen bekamen vom 2. bis zum 8. Lebenstag einmal am Tag Tonisity Px ( 500 ml pro Wurf in einem kleinen Trog). Zusӓtzlich wurde den Ferkeln vom 10. Lebenstag Futter angeboten.

Die Ferkel wurden um den 21. Lebenstag abgesetzt und gewogen. Antibiotika Einsatz bei Sauen oder Ferkeln wurden tӓglich individuell erfasst. Der Einsatz von Antibiotika wie etwa eine Kombination von Gentamicin und Amoxicillin wurde zur Eindӓmmung von Durchfall durch die Mitarbeiter des Betriebs durchgeführt und waren nicht Teil des Versuchsprotokolls.

Die erfassten Daten bezüglich der unterschiedlichen Behandlungsgruppen, Absetzgewicht und Tageszunahmen wurden nach üblichen statistischen Methoden ausgewertet, wobei jeder Wurf als statistische Einheit in die Analyse einbezogen wurde. Der Signifikanzlevel wurde bei P≤0.05 angesetzt und die Einsatzwahrscheinlichkeit für den Einsatz von Antibiotika bei Ferkel wurde errechnet.

Ergebnisse

Auch wenn der Versuch unter Bedingungen von hohem Gesundheitsdruck durcheführt wurde, benӧtigten die Ferkel von Sauen die Tonisity Px 7 Tage vor und nach dem Absetzen erhielten, wesentlich weniger Antibiotika und andere Medikamente wӓhrend der Sӓugezeit. Die Ergebnisse sind in Darstellung 2 zusammengefasst und zeigen, dass die Gabe von 500 ml Tonisity Px den Einsatz von Antibiotika im Vergleich zur Kontrollgruppe um 63% signifikant reduzierte (P<0.01). Auch wenn der reduzierte Einsatz von Antibiotika in der 120 ml Tonisity Gruppe mit 120 ml deutlich war, war der Unterschied im Vergleich zur Kontrollgruppe nicht signifikant (P>0.05). Die Berechnung der Einsatzwahrscheinlichkeit zeigte weitere interessante Aspekte. Die Ferkel der Kontrollgruppe erhielten 3.75 mal (P<0.01) soviel Antibiotikainjektionen als die Ferkel der Tonisity Px 500 Gruppe und 1.97 mal mehr (P<0.01) als die Tonisity Px 120 Gruppe.

Ausserdem befanden sich in der Tonisity Px 500 Gruppe wesentlich weniger kranke Ferkel und die Ferkel dieser Gruppe zeigten auch eine bessere Wachstumsrate (Tabelle 2). Das Absetzgwicht der Ferkel aus Würfen von Sauen der Tonisity Px 500 Gruppe war zusӓtzlich signifikant (P<0.05) verbessert (9%, 0.4 kg) genauso wie die durchschnittlichen Tageszunahmen (16%), wӓhrend die Unterschiede zwichen der Tonisity Px 120 Gruppe nur in numerischen aber nicht signifikanten Unterschieden resultierten (P>0.05).

Die Dosiswirkung verhielt sich linear und war klar deutlich sowohl in Bezug auf Antibiotika Einsatz als auch auf die Zunahmen der Ferkel. Die Verbesserungen in der Tonisity Px 500 Gruppe waren im Vergleich mit der Kontrollgruppe am ausgeprӓgtesten, wӓhrend die Verbesserungen in der Tonisity Px 120 Gruppe nur mӓssig waren.

Zusammenfassung

In den zwei Untersuchungen resultierte der Einsatz von Tonisity Px in einer signifikanten Reduzierung des Antibiotika Einsatzes und einer Verbesserung der Leistung. Wenn die Unterschiede nicht statistisch signifikant waren, waren sie trotzalledem von praktischer Signifikanz. Der Einsatz von Tonisity Px 6 Tage vor dem Absetzen führte zu einem 34% niedrigem Einsatz von Medikamenten und verbesserte die Wachstumsrate um 3.9%. Diese Ergebnisse sind ӓhnlich Verglichen zu den Ergebnissen mit Sauen, die 500 ml pro Tag Tonisity Px für 7 Tage vor der Abferkeln und vor dem Absetzen erhielten. Dies verrignerte den Antibiotika Einsatz um 63% und verbesserte die durchschnittlichen Tageszunahmen um 16%, wobei die Absetzgewichte 0.4 kg hӧher waren. Die kontinuierlich festgestellten Verbesserungen in beiden Versuchen sind mit hoher Wahrscheinlichkeit auf folgende Faktoren zurückzuführen: 1. eine bessere Hydrierung der Tiere 2. eine verbesserte Aufnahme von Mikronӓhrstoffen und Proteinen die eine gute Darmgesundheit gewӓhrleisten.

Sowohl die ӧkonomischen als auch die gesundheitlichen Verbesserungen die der Einsatz von Tonisity Px mit sich bringen sind von hӧchster Wichtigkeit für eine zeitgemӓsse Schweineproduktion. Dazu kommt auch die Sicherheit und das Vertrauen der Verbraucher zu gewӓhrleisten. Der Einsatz von Tonisity Px in der Sauenhaltung und Schweineproduktion hilft den Tieren sowohl die Laktationszeit als auch Übergangsphasen wie das Absetzen einfacher und besser zu überwinden. Dies führt zur Reduktion im Antibiotikaverbrauch, den damit verbundenen Kosten und auch dem damit verbundenen Arbeitsaufwand dieser Praktik. Daraus resultiert eine einzigartige Mӧglichkeit Kosten die verbunden mit Gesundheitsproblemen zu reduzieren und gleichzeitig die Produktivitӓt der Schweineproduktion zu optimieren.

Refenrenzen

1. Firth AM, Cano GL, Alujas AM. Effect of Tonisity PxTM administration on intestinal morphology. Am Assoc Swine Vet 2017; poster presentation.
2. Data on file, Study Report T42, Tonisity Int. Ltd.
3. Data on file, Study Report 17-003, Tonisity Int. Ltd.

Tonisity Px ist eine isotonische Nahrungsergänzung speziell für Schweine entwickelt.Tonisity Px ist kein Medikament und enthält auch keine medizinischen Substanzen. Tonisity Px ist nicht für jegliche Diagnose, Behandlung, Heilung und oder Vorbeugend gegen Krankheiten gedacht. Alle beobchteten positiven Veränderungen in der Leistung sind zurück zu führen auf die Ernährung und Hydration von Tonisity Px.

16 Fitzwilliam Place, Dublin 2, Ireland
Tel +353 1 902 0026 www.tonisity.com
Tonisity Px™ is a trademark of Tonisity Int. Ltd.
©2018 Tonisity International Ltd. 

 

Für weitere Informationen klicken Sie hier, um ein Mitglied des Tonisity-Teams zu kontaktieren

Order Px Today

Get in touch with one of our Distributors or EU | US team